Leckerer Italienischer Sommersalat der Dinner Gallery

Salat sommerlicher Art der Dinner-Gallery

Mit Stolz könnt ihr jetzt sagen: Euer Salat selbstgemacht!

Ihr wollt wissen, wie eure Pizzeria ihre leckeren Salate kreieren? Deshalb haben wir uns für euch auf die Suche nach dem Geheimnis gemacht und euch einen leckeren italienischen Sommersalat mit selbstgemachtem Joghurtdressing kreiert.
Dieses leckere Rezept besteht unter anderem aus Salat, ein paar Tomaten, einer Gurke, Gauda-Käse, etwas Hähnchen, gekochten Eiern, sowie einem genialen Mix aus verschiedenen Kräutern im Dressing.
Ihr benötigt nicht viele Zutaten, aber müsst etwas schnippeln. Mein Tipp: Macht euch ganz entspannt einen Film an und schnippelt nebenbei😉

Die Zutatenliste für den Italienischen Sommersalat:

Getreu dem Motto: „Salat kann jeder“, haben wir in diesem Rezept ein paar leckere Zutaten gegeben, um das Rezept besonders zu machen. Deshalb kommen wir direkt zum nächsten Schritt:

  • 1 frischen Eisbergsalat
  • 1 Zwiebel (Wer etwas schärfe dazu haben möchte)
  • 1/2 Gurke
  • 3-4 Tomaten
  • 2-3 hartgekochte Eier
  • Eine Packung Gauda Käse am Stück
  • Etwas gebratenes Hähnchenfleisch (Gibt es auch fertig zu kaufen)

Zutaten für eine Joghurtsoße für einen Salat

  • 150 ml Joghurt
  • 2 TL Senf
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 2 EL Essig
  • 2 EL ÖL
  • 1 TL Kräuter
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker

Die Zubereitung eurer ersten eigenen Krönung

Hinweis: Die Krönung vom Salat ergibt ein ganzes Glas, für zukünftige Salate

Ihr werdet überrascht sein: Aber eine eigene Salatkrönung zu kreieren, ist wirklich nicht schwierig. Ihr benötigt dafür nicht viele Zutaten, spart aber auf langer Sicht viel Geld, weil ihr nicht mehr auf Fertigprodukte angewiesen seid. Für eure Salatkrönung müsst ihr einfach den Oregano, das Salz, die Petersilie, das Knoblauchpulver, den Zucker, sowie das Paprikapulver zusammen mischen.

Schon ist dieser Schritt erledigt und falls ihr euch jetzt ärgert, warum ihr die ganze Zeit Salatkrönung einer bekannten Marke gekauft habt: Wir haben uns auch die Augen gerieben.

Weiter geht es mit der Soße für einen Salat, dem Dressing

Mit dem Salz solltet ihr allerdings vorsichtig sein: Durch die vorhandenen Zutaten könnt ihr das Dressing schnell übersalzen. Wenn ihr nicht gerade die Salzliebhaber seid, solltet ihr also vorsichtig dosieren.

  • Hier habt ihr auch nicht viel Arbeit, denn am besten gebt ihr den Joghurt in eine Rührschüssel mit einem TL eurer Wunderkrönung.
  • Weiterhin gebt ihr das Olivenöl, dem Salz, Zucker, dem Knoblauchpulver, dem Senf und etwas Milch in die Schüssel und vermengt diese
  • Zuletzt noch den geschnittenen Salat in die Rührschüssel geben, alles vermengen und mit einer großen Portion Dinner-Gallery Liebe genießen!

Unser Fazit

Während wir verschiedene Salate ausprobiert haben, fanden wir unseren Lieblingssalat in den italienischen Wurzeln. Wir geben euch noch einen Tipp: Salate sind nicht nur Powerfood, sie sind auch gesund, bekömmlich und schmecken eurem Besuch garantiert. Man kann die Bestandteile beliebig austauschen und zugleich neue hinzufügen – das alles für kleines Geld.

Wusstet ihr das?

Auf Salala.de findet ihr weitere, sommerliche Salate. Einige davon haben wir auch schon ausprobiert!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.