Die beste und einfachste Limonade in 3 einfachen Schritten

Freunde, ich habe für diesen Sommer eine ganz besondere Limonade für euch, eine wahre Geschmacksexplosion! Limonade ist in Algerien, Tunesien, Marokko und der Türkei, ein frisches und durstlöschendes Getränk aus Zitrone und Zucker. In diesen Ländern wird sie liebevoll Citronnade genannt. Sie ist perfekt für den Sommer und füllt euren Energiespeicher sofort wieder auf. Dieses Getränk schmeckt sehr lecker und ist mein Lieblingserfrischungsgetränk in Tunesien.

In meinen Urlauben bei meiner Familie in Tunesien (Es war extrem heiß), haben wir immer Citronnade zu Hause oder auch mal unterwegs getrunken. Aber ich mag es lieber, wenn sie komplett selbstgemacht ist und man seine persönliche Note hinzufügt.


Für das Limonade benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 150g Zucker (Passe den Zuckeranteil an deine eigenen bedürfnisse an)
  • ca. 1,5 l Mineralwasser (Ohne Kohlensäure)
  • 8-10 unbehandelte Zitronen
  • 1-2 Pck Vanillezucker

Zubereitung der Limonade:

Als ersten Schritt wascht ihr die Zitronen und schneidet die beiden Endstücke ab. Anschließend schneidet ihr die Zitronen noch einmal in der Mittel durch und entfernt die Kerne. Danach gebt ihr sie in einen Kochtopf, gemeinsam mit dem Zucker und lasst alles ca. 15 Min. im eigenen Saft kochen.

Na, wer konnte nicht wiederstehen und hat hineingebissen???

Im zweiten Schritt fügt ihr 1 Liter Wasser hinzu. Dann lasst ihr alles für 20 weitere Minuten kochen, bis die Zitronenschalen weich geworden sind.

Katzen mögen keinen Zitrusgeruch. Unsere hat schnell das weite gesucht

Nun geht es ans pürieren. Dazu nutzt ihr am besten einen Standmixer (oder einen Pürierstab) und schöpft die Masse mithilfe einer Schöpfkelle in einen passenden Mixer ab und püriert alles zu einem Brei. Anschließend schöpft ihr das ganze, mithilfe eines Siebes, ab und streicht die daraus gewonnene Zitronenmasse, mithilfe eines Löffels, durch das Sieb, bis die Masse recht trocken wird.

Nachdem ihr die Zitronen herausgesiebt habt, sieht das ganze in etwa so aus. Den Brei müsst ihr zusätzlich nochmal durchsieben, bis es feines Mouse geworden ist

(Natürlich kannst du dafür auch einen Pürierstab nutzen)

Anschließend schöpft ihr das ganze, mithilfe eines Siebes, ab und streicht die daraus gewonnene Zitronenmasse, mithilfe eines Löffels oder eines anderen Hilfsmittels, durch das Sieb, bis die Masse recht trocken wird.

(Das macht ihr mit der restlichen Masse so weiter)

Im letzten Schritt gebt ihr die gewonnene Flüssigkeit in den Topf zurück und fügt das restliche Wasser hinzu. Ihr solltet darauf achten, dass es nicht zu flüssig wird, sondern eher Sirupartig, da sonst der Geschmack nicht richtig herauskommt. Abschließend nochmal mit Zucker nachsüßen, dann die Citronnade heiß in Flaschen abfüllen, diese verschließen und auf den Kopf stellen. So bleibt die Citronnade länger haltbar.

Limonade-Citronade

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Michelle 🙂