Start Backen Saftiger Zitronen Kürbiskuchen in nur 2 Schritten

Saftiger Zitronen Kürbiskuchen in nur 2 Schritten

von Cronico
Zitroniger-Kuerbiskuchen der Dinner-Gallery

Heute gibt es einen saftigen Kürbiskuchen für euch für unsere Backen-Kategorie. Wir hatten noch einen Kürbis im Kühlschrank und wollten ihn gerne für euch verarbeiten. Jetzt macht jeder Foodie eine Kürbissuppe – das war uns zu plump. Deswegen haben wir uns für diesen Kürbiskuchen entscheiden. Er wurde sogar von der großen Foodtuberin Genussvoll getestet und als lecker befunden. Den Zucker könnt ihr anpassen und z.B durch andere Süßungsmittel ersetzen, oder vielleicht sogar mehr dazu geben, wenn ihr Leckermäulchen seid. Wir nutzen eine Bio-Zitrone, um den echten zitronigen Effekt zu erhalten, da ein Kürbis im Vergleich relativ wenig Geschmack hat.

Die Zutaten für den Kürbiskuchen

300 g Kürbisfleisch

150 g Zucker (Wahlweise auch Zuckerersatz)

150 G Mehl

4 Eier

1 TL Backpulver

1 Pck Vanillezucker

Eine Biozitrone

Fett für die Kuchenform

Weiter geht’s zur Zubereitung

Das Kübisfleisch aus dem Kürbis entfernen und fein Raspeln. Wenn ihr gerade dabei seid, könnt aus der Zitrone den Saft auspressen und die Zitronenschale raspeln. Anschließend gebt ihr alle Eier mit dem Zucker in eine Schüssel und verrührt diese zu einer schaumigen Masse. Danach gebt ihr ganz einfach alle restlichen Zutaten in die Schüssel und verrührt das ganze zu einer festen Kuchenmasse. Fettet nun die Kuchenform ein, gebt die Masse in die Kuchenform und ab damit in den Backofen bei 160°C (Umluft) ca. 1 Stunde backen. Etwas abkühlen lassen und mit Dinner-Gallery Liebe genießen.

An dieser Stelle ein paar nützliche Informationen zum Kürbis

  • Das Fruchtfleisch und die Kerne eines Kürbis enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe und Vitamine. Alleine nur im Fruchtfleisch stecken reichlich Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe.
  • Das enthaltene Betacarotin ist die Vorstufe von Vitamin A und wirkt antioxidativ und hilft, freie Radikale zu bekämpfen.
  • Mineralstoffe (u.a. Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen), sorgen für eine gesunde Lebensweise und versorgen euch mit fast allem, was ihr für den Tag so benötigt.
  • Das hochwertige und wertvolle Kürbiskernöl, das aus den Kernen gewonnen wird, schmeckt nicht nur intensiv-nussig, sondern ist auch eine wahre Vitamin E und Linolsäure Granate. Die beiden Favoriten unterstützen euer Herz-Kreislauf-System und helfen dabei, mögliche Erkrankungen vorzubeugen. Vorsicht ist bei den Kalorien geboten! Die Kürbiskerne haben nämlich pro 100 Gramm stolze 500 Kalorien! – Also Genießen und nicht zu viel davon konsumieren.
  • Das kalorienarme Kürbisfleisch wird besonders bei Diabetes empfohlen. Wir sprechen hier von circa 26 kcal pro 100 g)
  • Manche Kürbisse enthalten besonders viel Beta-Carotien. Beta-Carotin kann im Körper bei Bedarf in Vitamin A umgewandelt werden und Vitamin A wiederum ist das bekannte Vitamin für die Augen, die Knochen und gesunde Schleimhäute.

You may also like

Hinterlasse uns doch einen Kommentar :)